Microsoft 365 für alle!

In Familie, Microsoft 365, Privatanwender by Mirco

Seit der Einführung von Office 365 haben mir viele Leute die selbe Frage gestellt… «Warum sollte ich für Microsoft Office monatlich bezahlen?»
Knapp 10 Jahre danach zeigt sich, dass Office365 im Unternehmensumfeld eindeutig mehr Vor- als Nachteile bringt. Seitdem Firmen wie UBS, die Mobiliar, Skyguide oder die Stadt Zug die Microsoft Cloud nutzen (offizieller Artikel), vertrauen immer mehr Unternehmen dem Cloud-Angebot von Microsoft.

Microsoft 365 Commercial Video

Nun hat sich Microsoft entschieden auch Privatanwender und Familien gezielt anzugehen. Am 30. März 2020 hat Microsoft ihre neuen Pläne angekündigt (Link). Microsoft 365 Family (ersetzt Office 365 Home) und Microsoft 365 Single (ersetzt Office 365 Personal) sind ab dem 21. April 2020 verfügbar. Die Kosten bleiben unverändert.

  • Microsoft 365 Single (1 User) CHF 6.95/Monat
  • Microsoft 365 Family (6 User) CHF 10.95/Monat

Durch beide Varianten erhält man Zugriff auf Office (Online und Desktop). Microsoft erweitert das Microsoft 365 Funktionsumfang regelmässig.

Mit den neuen Microsoft 365 Pläne kommen spannende Neuigkeiten für Privatanwender. Bereits in den kommenden Monaten werden die ersten Neuigkeiten wie zum Beispiel die Microsoft Family Safety App, Funktionen in Microsoft Teams für Privatanwender, Money in Excel, das Editor-Feature in Word, etc. als „Preview“ ausgerollt.

Microsoft Family Safety App

Die neue Microsoft Family Safety app erlaubt das Einsehen der Bildschirmzeit von Familienmitglieder (geräteübergreifend) und das teilen der GPS-Lokation innerhalb einer Familie.
Ähnlich wie bei der App Meine Freunde suchen von Apple Inc. kann man Benachrichtigungen konfigurieren. Zum Beispiel wenn ein Familienmitglied das Büro oder die Schule verlässt.

Family Safety, die neue App von Microsoft.
Family Safety, die neue App von Microsoft (Bild: Microsoft)

Die Family Safety App von Microsoft kommt zusätzlich mit einer „Driving-Report-Funktion“. Dies erlaubt Eltern das Fahrverhalten von Neulenkenden im Auge zu behalten. Microsoft behandelt die Informationen natürlich streng vertraulich. Microsoft versichert, die Daten mit niemanden zu teilen. Die Family Safety App erlaubt es auch die Bildschirmzeit für ein Familienmitglied zu verwalten. Die Bildschirmzeit eines Familienmitgliedes vor der XBOX, vor dem Computer und sogar an einem Android Gerät wird zentral zusammengetragen und kann (bei Bedarf) eingeschränkt werden.

MS Teams für Privatanwender

Skype ist nach wie vor die am meist genutzte Kommunikations-App von Microsoft. Trotz dieser Ausgangslage setzt Microsoft den Fokus vermehrt auf MS Teams, sei es für Unternehmen wie auch für Privatanwender. Die neuen Funktionen für Privatanwender in MS-Teams sind drauf gerichtet, Freunde und Familie miteinander via Audio- oder Videoanrufe zu verbinden und Inhalte wie Fotos, To-Do-Listen, Videos, etc. über einen einzigen Kanal zu teilen.

Microsoft Teams für Privatanwender
Microsoft Teams für Privatanwender (Bild: Microsoft)

MS Teams für Privatanwender verfolgt das Ziel Menschen in ihrem Alltag zu begleiten und zu unterstützten. Sei es um einen Kurzausflug unter Freunde zu Planen oder um verstreute Freunde in einer digitalen Welt zusammen zu halten. Das bedeutet bis jetzt nicht MS Teams ersetzte Skype . Es es ist jedoch offensichtlich, wo Microsoft eine Menge Energie einsetzt.
Alle Funktionen in MS Teams für Privatanwender werden im Sommer 2020 als „Preview“ veröffentlicht und voraussichtlich bis Jahresende generell verfügbar sein.

Das Editor-Feature in Word

Wer Office365 aus dem Arbeitsumfeld kennt, wird sich über die kommenden Office-Features diesen Sommer freuen. Microsoft macht für alle Microsoft 365 Anwender das Editor-Feature in Word verfügbar.
Das Editor-Feature ist mehr als nur eine einfache Rechtschreibeprüfung. Es analysiert einen Text und schlägt Stilverbesserungen wie z.B. Synonyme für sich wiederholende Worte vor.

Das neue Editor-Feature in Microsoft Word
Das neue Editor-Feature in Microsoft Word (Bild: Microsoft)

Microsoft Money in Excel

Ein weiterer Aspekt welcher jede Familie und jede Privatperson betrifft ist die Finanzplanung. Mit Money in Excel wird in Zukunft für Übersicht sorgen. Microsoft Money ist ein Tool für die Verwaltung der persönlichen Finanzen um, unter anderem, Ausgaben in Excel zu analysieren. Microsoft beabsichtigt eine direkte Verbindung mit Bankkonti oder Kreditkarten zu ermöglichen. Damit wird die Synchronisation von Daten aus mehreren Konti mit Money in Excel sichergestellt.

Money in Microsoft Excel
Money in Microsoft Excel (Bild: Microsoft)

Neue Datentypen in Excel

Zusätzlich wird Microsoft Excel neue „Datentypen“ bekommen. Bekannte Datentypen sind „Zahl“, „Datum“, „Währung“, „Text“, etc. Die neue Datentypen werden auch Essen, Orte, Filme oder sogar verschiedene Pokémons unterstützen.
Ein Beispiel: Sie haben den Text „Pancake“ in einem Excel-Feld mit dem Datentyp „Text“. Sie ändern den Datentyp von „Text“ auf „Essen“. Nun sind die Nährstoffwerte von Pancakes in Excel sichtbar (analog Animation unten). Die neuen Datentypen und deren Informationen basieren auf Daten von „WolframAlpha“, eine rechnende Wissensmaschine.

Neue Datentypen in Excel
Neue Datentypen in Excel (Bild: Microsoft)

Erfrischende Haltung von Microsoft

Es ist beeindruckend, dass die neuen Microsoft 365 Pläne mit so vielen innovativen und nützlichen Funktionen nachwievor zum gleichen Preis angeboten werden.
Der erfrischende Haltung zum Privatsektor kommt nachdem einige alte Marktk(r)ämpfe aufgegeben wurden. Der Musik-Dienst Groove sowie die Entwicklung von Kinect sind abgestellt. Der Versuch, ein Windows Phone auf dem Markt zu bringen gilt für Microsoft als gescheitert. Die Entwicklung von Cortana ist nun konkret auf den Büroalltag gerichtet anstatt wie bei Alexa (von Amazon) oder den Assistant von Google auf den Privatsektor.

Die Microsoft 365-Pläne für Privatpersonen sind ein klarer Beweis für die Entschlossenheit des Technologiegiganten. Anstelle sich z.B. mit einem Spotify-Gegenprodukt zu beschäftigen oder es mit TikTok (oder welches App auch immer gerade im Trend liegt) aufzuehmen, macht Microsoft einen Schritt zurück und versucht dort einen Mehrwert zu bringen wo es darauf ankommt. Im Büroalltag ist Microsoft 365 besser etabiliert denn je. Durch die neuen Pläne für Privatpersonen und Familien ergibt sich für Microsoft die Möglichkeit die Anwendern bei Themen wie Work-Life Balance bestens abzuholen. Diese Niche-Zone kann Microsoft in der aktuellen Ausgangslage ideal nutzen und Services anbieten, welche die Privatsphäre schützen und zugleich die Kollaboration und Produktivität fördern.

... klar soweit?
… klar soweit? 😉